Der Studiengang im Überblick

Der Studiengang des Deutschen und Europäischen Wirtschaftsrechts ist ein innovativer, international ausgerichteter und interdisziplinärer Vollzeitstudiengang. Das erste Ziel des Studiums ist die Erreichung des Bachelor-Abschlusses (Bachelor of Laws, LL.B.), an den ein Master-Studium (Master of Laws, LL.M.) angeschlossen werden kann. 60 % entfallen auf die wirtschaftsrelevanten Teile des Rechts und 40 % auf die Wirtschaftswissenschaften.

Der sechssemestrige Bachelor (LL.B.) schafft ein breites Grundlagenwissen in den wirtschaftsnahen Bereichen des Rechts und in den Wirtschaftswissenschaften. Darüber hinaus wird der Schwerpunkt auf die Aneignung von Softskills für einen erfolgreichen Einstieg ins Berufsleben gelegt.

Die Fokus liegt hier insbesondere auf: Bürgerliches Recht, Unternehmensrecht, Öffentliches Recht, Internationales Wirtschaftsrecht, Investition & Finanzierung, Marketing, Management und Rechtsenglisch.

Der viersemestrige Master (LL.M.) baut auf dem bereits erworbenen Wissen auf und vertieft spezifische Inhalte. So steht während des Masters neben Management und rechtlichen Inhalten vor allem die zu wählende Spezialisierung im Vordergrund.

Hierbei werden folgende zwei Schwerpunktbereiche angeboten:

Unternehmensrecht (Europäisches und Deutsches Wettbewerbsrecht, Konzern- und Umwandlungsrecht, Recht der Kreativwirtschaft, Deutsches und Europäisches Arbeitsrecht).

Europäisches und Internationales Wirtschaftsrecht (International Trade and Investment, Globalization and Sustainable Development, European and International Competition and Governance, International and Comparative Business Law).

LL.B. DEWR

Der sechssemestrige Bachelor-Studiengang schafft ein breites Grundlagenwissen in den wirtschaftsnahen Bereichen des Rechts und in den Wirtschaftswissenschaften. Darüber hinaus wird der Schwerpunkt auf die Aneignung von Softskills für einen erfolgreichen Einstieg ins Berufsleben gelegt. Nach Abschluss des Bachelor können Sie entweder direkt anfangen Ihre Karriereleiter zu besteigen oder Sie entscheiden sich für einen der vielen Aufbau-Masterstudiengänge.

Inhalte des Studiengangs (Auszug):

  • Bürgerliches Recht,
  • Unternehmensrecht,
  • Gesellschaftsrecht
  • Staats- und Verfassungsrecht,
  • Verwaltungsrecht,
  • Europarecht,
  • Internationales Wirtschaftsrecht,
  • Investition & Finanzierung,
  • Marketing,
  • Management,
  • Rechtsenglisch.

Der Bachelor vereint wirtschafts- und rechtswissenschaftliche Themen in idealer Art und Weise. So können Sie nach Abschluss des Bachelors neben dem fachspezifischen Master-Studiengang „Deutsches und Europäisches Wirtschaftsrecht“ auch andere betriebswirtschaftliche Master-Studiengänge studieren. Die Fakultät III der Universität Siegen bietet seit dem Wintersemester 2009/10 beispielsweise folgende Aufbaustudiengänge an: „Accounting, Auditing and Taxation“, „Management und Märkte“, „Controlling und Risikomanagement“, „Management kleiner und mittlerer Unternehmen“ und „Economics“.

LL.M. DEWR

Der Master-Studiengang baut auf dem im LL.B. DEWR erworbenen Wissen auf und vertieft bzw. erweitert dieses.

Die Ausbildung erfolgt, wie auch im Bachelor, interdisziplinär und bietet folgende Schwerpunktbereiche an:

  • Unternehmensrecht, mit Fokus insbesondere auf
    • Europäisches und Deutsches Wettbewerbsrecht,
    • Konzern- und Umwandlungsrecht,
    • Recht der Kreativwirtschaft,
    • Deutsches und Europäisches Arbeitsrecht.
  • Europäisches und Internationales Wirtschaftsrecht, mit Fokus insbesondere auf
    • International Trade and Investment,
    • Globalization and Sustainable Development,
    • European and International Competition and Governance,
    • International and Comparative Business Law.

Promotion

Nach Abschluss des Masters besteht für herausragend qualifizierte Absolventen die Möglichkeit, ihre akademische Laufbahn durch eine Promotion zu ergänzen und sich dadurch idealerweise weiter zu spezialisieren.

Hierbei können zwei Doktorgrade angestrebt werden:

  • Dr. iur. (Doktor des Rechts) oder
  • Dr. rer. pol. (Doktor der Wirtschaftswissenschaften).

Das Promotionsvorhaben setzt die Betreuung durch einen geeigneten Doktorvater voraus. Grundsätzlich kommen hierbei alle Professoren des Wirtschaftsrechts und der Wirtschaftswissenschaften an der Fakultät III in Betracht.

Für Vereinsmitglieder:

Bei Fragen zum Studiengang Deutsches und Europäisches Wirtschaftsrecht an der Universität Siegen helfen die erfahrenen Mitglieder sowie der Vorstand des Vereins in aller Regel gerne weiter.

Hierzu bieten sich das Forum dieser Seite, die regelmäßigen Vereinsveranstaltungen oder die direkte Kontaktaufnahme an.

Referenzen

Studiengang
Bachelor
Master
Promotion